OTM Fribourg 27/28.März 2010

 

Nach 5 Jahren Pause durften wir dieses Jahr wieder einen Clubstand am OTM, der grössten Oldtimermesse der Schweiz, gestalten. Am Freitag, morgens um 11 Uhr begannen wir mit den Aufbauarbeiten, wir, das waren Erio, Markus, Renato, Walter und ich.

Das Fehlen der Stellwände ersparte uns dieses Jahr einigen Aufwand. Dafür kam erstmals ein Teppichboden zum Einsatz. Inklusive Mittagessen dauerte der Standaufbau keine 3 Stunden, unser Stand war wohl als einer der ersten fertig.

Den restlichen Nachmittag verbrachten wir mit rumstöbern und begutachten der Ausstellungsstücke.

 

Ausser Markus, der einen nicht allzu langen Heimweg hat, übernachteten wir am Ufer des Neuenburgersees in einem kleinen Ferienhäuschen. Christoph mit seinem Espace stiess abends auch noch zu uns. Rechtzeitig, um keine Spare Ribs mehr essen zu können....:-). Wie immer standen wir wieder frisch und munter am Samstagmorgen um 7 Uhr vor dem Forum Fribourg, gespannt welche Schätze uns erwarten würden. Der Andrang der Menschenmassen, die dann nach Türöffnung in die Halle drängten, war gigantisch; es war bis in den frühen Nachmittag hinein kaum ein Durchkommen.

Auch bei uns am Stand war viel Betrieb. Cornelius war noch zu uns gestossen und half mit, den Interessenten die Fragen zu beantworten. Abends ging's dann weiter in eine gemütliche Pizzeria in Murten. Am Sonntag hätten wir gut und gerne noch eine bis zwei Stunden länger schlafen können, die Hallen waren leer bis um die Mittagszeit.

Der Nachmittag brachte uns mit der Clubstand Präsentation noch etwas Abwechslung. Den Preis als originellster Clubstand gewannen die Oberländer Autofreunde, den als schönsten der Austin Morris Wolseley Club.

Das Abbauen ging wie immer recht zügig voran, wie gewohnt auch mit etwas Verzögerung durch die Passarelle..

Was bleibt ist die Erinnerung an 3 tolle Tage und die Vorfreude auf den nächsten Clubstand am OTM.

Herzlichen Dank dem Team, das tatkräftig mitgeholfen hat, und speziell Renato und Markus, die ihre Matra's zur Verfügung gestellt haben.

Und last but not least natürlich ein grosses Dankeschön an Christine und Theo Rais für die Möglichkeit, unseren Club präsentieren zu dürfen.

 

 

 1.4.2010 / Martin Ritter

 

Matra Club Suisse

 

HOME