OTM Fribourg 23/24.März 2013

 

Nach 3 Jahren Pause durften wir dieses Jahr wieder unseren Club am OTM, der grössten Oldtimermesse der Schweiz, präsentieren. Freitags war wieder einmal Aufbauen angesagt. Da unser Clubstand mittlerweile nicht mehr aus einer festen Rückwand besteht, ist der Aufbau recht einfach geworden. Das bewährte Team aus Christoph, Erio, Walter und mir, begann ab 14 Uhr mit dem Aufrichten. Unsere Nachbarn, die Scuderia Ferrari aus Bern, entpuppten sich schnell als angenehme und hilfsbereite Kollegen, so macht's Spass.

Da Andreas geschäftlich stark engagiert war, hattte er den 530er frühmorgens vor dem Hotel deponiert, um dann spät am Abend wieder zu uns zu stossen. Christoph holte den Matra nach dem Standaufbau in die Halle, kurze Zeit später traf auch Guido mit seinem Djet ein.

Unsere Nachabarn an der kurzen Seite der Standes, die Lemania Coccinelle begannen recht spät mit dem Aufstellen, und schockten uns kurzzeitig mit ihrer ultra hässlichen Rückwand.

Meine Motivation, diese mit den extra gekauften weissen Tüchern zu verstecken, war abends um 19 uhr nicht mehr wirklich gross. Glücklicherweise konnten wir sie dazu überrede,n ihre vorhandenen Rückwand-Abdeckungen zu montieren. So ergab sich ein etwas unharmonisches, aber doch akzeptables Gesamtbild.

 

Ausser Christoph und mir reisten alle nach Hause. Wir beiden gönnten uns ein feines Nachtessen im Stadion Restaurant St.Leonard - und dies am Vorabend des Playoff Knüllers Fribourg-Gotteron gegen den ZSC. Prompt wurden wir mit der ZH Nummer an Christophs Espace darauf angesprochen :-)

Dass mein Ausweis wohl irgendwo war, nur nur nicht dort wo er sein sollte, fiel mir kurz vor 21 Uhr auf. Ganz schlecht, denn ohne den Ausstellerausweis würde ich am Samstag morgen nur sehr spät in die Hallen gelassen. Glücklicherweise wurde mir auf den letzten Drücker noch ein Duplikat ausgestellt. Uff. Der verlorene Ausweis tauchte dann am Samstag morgen an der Hotelbar wieder auf - herzlichen Dank dem Finder!

Wie immer standen wir wieder frisch und munter am Samstagmorgen um 7 Uhr vor dem Forum Fribourg, gespannt welche Schätze uns erwarten würden. Der Andrang der Menschenmassen, die dann nach Türöffnung in die Halle drängten, war gross; es war aber gefühlsmässig weniger los als auch schon. Und Schätze ... eher Fehlanzeige, allzu viel Interessantes war nicht mit dabei.

 

Das Team am Samstag bestand aus Andreas, Chrisoph, Cornelius, Guido, Hans und mir, das war genügend Personal um auch mal eine Runde in der Halle und dem Freigelände zu drehen.

Andreas überlegt sich hier gerade ob er seinen 530 er mit 72 PS gegen einen Dodge Ram mit 505 PS eintauschen soll. Die Vernunft hat gesiegt...

Der Sonntag begann um 9 Uhr wie gewohnt ruhig - Ausschlafen ist ja auch was Schönes.

 

Was für eine Freude - zwei Matra's aus erster Hand. Beide besitzen ihre Autos seit über 40 Jahren! Erstaunlicherweise kam während des OTM's noch ein weiterer Matra 530 ans Tageslicht, welcher ebenfalls immer noch in erster Hand ist. Wenn das keine tollen Autos sind....

Der Nachmittag brachte uns mit der Clubstand Präsentation noch etwas Abwechslung. Den Preis als originellsten Clubstand gewannen die Lemania Coccinelle, den als schönsten die Squadra Topolino.

Das Abbauen ging wie immer recht zügig voran, wie gewohnt auch mit etwas Verzögerung durch die Passarelle..

Was bleibt ist die Erinnerung an drei tolle Tage und die Vorfreude auf den nächsten Clubstand am OTM.

Herzlichen Dank dem Team, das tatkräftig mitgeholfen hat, und speziell Andreas und Guido, die ihre Matra's zur Verfügung gestellt haben.

Und last but not least natürlich ein grosses Dankeschön an den Organisator, das Forum Fribourg, für die Möglichkeit, unseren Club präsentieren zu dürfen.

 

 

16.4.2013 / Martin Ritter

 

Matra Club Suisse

 

HOME