Brunch in Wildhaus, Sonntag 7.5.2017

 

Kurz nach der Rückkehr von einem schönen Ausflug in die Ostschweiz habe ich den Brunch Bericht von 2016 gelesen. Man will ja auch nicht immer dasselbe schreiben. Und da steht doch, dass wir uns schönerers Wetter wünschen. Leider wurde unser Wunsch nicht erhört. Am Morgen auf der Anfahrt giesst es teilweise in Strömen, der Nachmittag wird dann etwas besser.

Wie nicht anders zu erwarten war, war der Parkplatz für Matra's nicht allzu voll. Trotzdem ein schönes Bild.

Nachdem alle eingetroffen waren, gings mit der Gondelbahn zum Restaurant Gamplüt. Dort auf fast 1400 m erwartet uns ein einfaches aber sehr köstliches und mit Sorgfalt zubereitetes Brunch Buffet. Wir hatten in dem gemütlichen Restaurant viel Zeit um uns zu stärken und Benzingespräche zu führen. Immer öfter weicht allerdings das Benzingespräch der Diskussion über Alternativen zum Verbrennungsmotor...

Nach dem wir alle satt waren, führte uns der Besitzer des Gamplüt durch seine eindrücklichen Installationen zur Energiegewinnung.

Einige Unentwegte liessen sich von leichten Nieselregen und den wenig frühsommerlichen Temperaturen nicht abschrecken und sausten mit dem Trotinett zu Tal. Unten angekommen mussten sie dann feststellen, dass die Schutzbleche der Trotinetts eher Alibi sind...

Weiter gings für einen Grossteil der Teilnehmer nach Lichtensteig. Dort wurden wir in Fredys mechanischem Museum durch die Welt der Musikautomaten und Orchestrien geführt. Sehr eindrücklich zu sehen was in vergangenen Zeiten für ein Aufwand betrieben wurde um Musik zu hören.

Herzlichen Dank an Andi & Jasmin für die Organisation.

 

14.5.2017 / Martin Ritter

 

Matra Club Suisse

 

HOME