Pässefahrt in der Nordwestschweiz 23.8.2020

Das Jahr 2020 ist für unseren Club ein spezielles. Seit der Gründung sind 25 Jahre vergangen und wir haben viel erlebt. Dies wollten wir ursprünglich mit einer Fahrt über grosse Pässe der Alpen ein Wochenende lang feiern. Dass das Jahr 2020 auch sonst speziell werden würde, konnt man noch beim Jahreswechsel nicht erahnen. Aufgrund der organisatorischen Unsicherheit wurde beschlossen, die Ausfahrt auf einen Tag und etwas kleinere Hügel zu reduzieren.

8matra

Wir trafen uns in Hägendorf. Wir das waren 17 Personen und total 9 Matra's. Dies ist eine schöne Zahl, wenn man bedenkt, dass wir 1995 weniger waren und dies zu einer Zeit als zumindest der Murena noch als Occasion auf den Kiesplätzen stand und das Internet nur etwas für Experten war.

Unsere Ausfahrt begann mit einer Durchquerung der Teufelsschlucht. Hier könnte man sich auch in den Seealpen auf einer Sonderprüfung der Monte wähnen, wäre die Strecke nicht etwas kurz. Weiter gings via Bärenwil, Schönthal und den Chilchzimmersattel nach Eptingen. Zwischendurch wurde noch ein kurzer Forohalt vor der Geissflue eingelegt.

Glücklicherweise war der Himmel etwas verhangen und der Verkehr auf den recht schmalen Strassen hielt sich in Grenzen. In Eptingen wurden wir in der Remise des Restaurants Bad Eptingen lecker und stilvoll verköstigt.

Danach folgten die teilweise harschen Steigungen in Richtung Fricktal. Aber auch 20% Steigung konnten keinen Matra in Schwitzen bringen. Die Oldies meisterten den Parcours ohne Probleme. Unser Ziel war der Vogelpark Ambigua in Zeihen. Hier konnten wir eine sehr interessante Führung geniessen. Der Park kümmert sich intensiv um bedrohte Arten und Tiere welche von den Behörden beschlagnahmt wurde. Ein Besuch lohnt sich.

Bild: Copyright Vogelpark Ambigua

Der Tag wurde im gemütlichen Rahmen bei einem Bier noch etwas genossen. Danach zerstreuten sich die seltenen Matra's wieder. Es war toll - vielen Dank all denen die teilgenommen haben. Bis zum nächsten Mal. Die grossen Hügel warten - wir sind jetzt alle in Stimmung für die Alpen.

 

23.8.2020 / Martin Ritter

 

Matra Club Suisse

 

HOME