Sommerliche Kurvenfahrt im Süden 16.7.2022

Es geht Schlag auf Schlag - nach dem tollen Treffen in Kulmbach organisiert von unseren nördlichen Matra Freunden gings am Samstag in den nahen Schwarzwald. Da mein Angebot an fahrbaren Matra's weiterhin nur einen Murena bereithielt war die Wahl schnell getroffen. Noch mit einem dreckigen Murena vom Kulmbach Trip und müde vom Abend vorher, gings erneut Richtung Norden. Treffpunkt war um 10:30 die wohlbekannte Brauerei Waldhaus. Von dort fuhren wir über schöne Nebenstrassen zum Eichrütthof.

Nach einer Stärkung mit Kaffee, Gipfeli und Kuchen wurde das Highlight des Tages anvisiert; das ehemalige Bergwerk Finstergrund. Hier wurde bis 1974 CaF2 abgebaut - Flussspat. Die Führung durch die riesige Grube mit einer konstanten Temperatur zwischen 6 und 8°C sowie einer Luftfeuchtigkeit von 98% war sehr eindrücklich. Man kann sich nicht vorstellen was es für eine schwere Arbeit war die hier unter Tage geleistet wurde. Aufgegeben wurde der Abbau aus Kostengründen. Die ausländische Konkurrenz war schlicht billiger.

Das Mittagessen vor dem Bergwerk war eine willkommene Aufwärmung. Draussen zeigt das Thermometer gut 20°C mehr an als drinnen :-)

Gestärkt machten wir uns auf den Weg zu den höchsten Wasserfällen des Schwarzwalds in Todtnau. Wunderschön.

Danach war meine Energie aufgebraucht und ich machte mich auf den Heimweg durchs schöne Wehratal.

Die restlichen Matra Fahrer und Fahrerinnen genossen noch einen gemütlichen Abend am Klosterweiherhof.

Ein tolles Treffen mit (fast) der ganzen Bandbreite der Matra Produktion.

 

Vielen Dank an Susi & Kurt für die Organisation

 

21.7.2022 / Martin Ritter

 

Matra Club Suisse

 

HOME