50 Jahre Bagheera 26.5.-28.5.2023 Sévrier/F

Man glaubt es kaum aber der Matra Bagheera hat schon 50 Jahre seit seiner Präsentation auf dem Buckel. Da der erste Dreisitzer aus Romo in Talloires am Lac d'Annecy der Presse vorgestellt wurde, finden auch die Feiern zum Geburtstag immer in dieser wunderschönen Region statt. Viele werden sich an den Anlass von 2008 wohl nicht mehr erinnern. Die Zeit vergeht schnell und wenn man die Bilder von 2008 mit denen von 2023 vergleicht wird einem das doppelt bewusst. Damals waren wir 7 Matra's aus der Schweiz davon 2 Bagheeras. Bei der aktuellen Ausgabe waren es 3 Autos davon 1 Bagheera. Dies hat vielleicht auch mit den Schwierigkeiten zu tun einen Termin zu finden. Trotzdem schade. Das Treffen war nämlich super toll. Aber der Reihe nach ....

Am Freitag Nachmittag trafen wir uns in der Raststätte la Rose de la Broye - um 16 Uhr. Dies war etwas spät wie sich herausstellen sollte. Nach einer gemütlich Kaffepause sind wir um etwa 16:30 losgefahren. In und um Genf hatten wir dann ca. 10 km Stau. Ein mittelmässiges Vergnügen, so ohne Klimaanlage. Aber wir sind alle gut angekommen.

Vor Ort gabs ein herzliches Willkommen mit vielen bekannten Gesichtern und ein leckeres Buffet im Neaclub les Balcons du lac d'Annecy in Sévrier.

Am nächsten Morgen gabs Frühstücksbuffet und um 9 Uhr war schon Abfahrt. Theoretisch .... in der Praxis hat man schnell etwas Abgangsverspätung. Wir besichtigen das Ecomusée in Grésy sur Isère (wie 2008 ;-) nach einer schönen Anfahrt über den Col de Tamié. Dort gabs allerlei Museumsstücke zum Bestaunen. Von alter Elektrotechnik....

......über Miraculix Topf für den Zaubertrank .....

..... bis zum Rennwagen für Bauern.

Die lokale Presse interviewt hier den ehemaligen Präsidenten Gérard Morin zum Thema Bagheera. Hier gibts das VIDEO

Danach - wie 2008 ;-) folgte der Besuch in der Mühle Morand. Hier wird seit 1895 aus Nüssen Öl gepresst. Sehr interessant, das Öl ist sehr lecker und so alle 15 Jahre kann man das auch anschauen.

Wieder zurück war Fototermin angesagt. Alle Bagheeras haben sich aufgereiht zum Jubiläumsbild. Es waren - warum auch immer - nur ca. 65% so viele Autos wie 2008. Überraschungsgast und Star des Abends war eindeutig Philippe Guédon. Er liess es sich nicht nehmen an dem Anlass zu erscheinen bei dem einer der Matra Meilensteine gefeiert wurde. Danach gabs noch nie gezeigte Filme aus der Bagheera Erprobung. Von Marocco bis in den hohen Norden konnte man die von einem Mitglied des Testteams gemachten Amateur Aufnahmen bestaunen. Sehr interessantes Material für den Fan. Vielen Dank dafür an Roger Charbonnel.

Philippe Guédon mit den Präsidenten der anwesenden Clubs (Franco de Toma von Matra Italia fehlt).

Sonntags nach dem Frühstück herrschte etwas Konfusion wies weitergeht. Am Schluss fanden aber alle das wunderschöne Schloss Menthon. Es hat sich gelohnt!

Nachdem Mittagsbuffet - es gab wie immer Wein à discretion - war für mich Zeit Abschied zu nehmen.

Es war super toll und ich hoffe doch es geht nicht wieder 15 Jahre bis zum nächsten Treffen ;-)

 

Vielen Dank an Matra Passion für die Organisation

 

4.6.2023 / Martin Ritter

 

Matra Club Suisse

 

HOME